UNTERNEHMEN
LEISTUNGEN
PRODUKTE & LÖSUNGEN
KONTAKT
SEMINARE
INTERCEPT TAGUNG
     
 

RÜCKBLICK JAHRESTAGUNG DER INTERCEPT TECHNOLOGY ™ 2008

 
Einführung Agenda Referenten Anmeldung Rückblick 2008

"Auf anderen Wegen - Werte schützen und Kosten sparen."

Am 21. Oktober konnten wir in der ehemaligen Elektrowerkstatt, der heutigen Halle 6 der Zeche Zollverein Essen, einhundertfünf Gäste aus dem gesamten Bundesgebiet begrüßen.

Jean Pütz, der aus Funk und Fernsehen bekannte Wissenschaftsjournalist, und Frank Krökel, Geschäftsführer der Comptrade GmbH aus Eisenach machten unter dem Titel: "Umwelt und Korrosionsschutz im Dialog" den Auftakt der Tagung.

Aber sehen Sie selbst:

auf der Internetplattform YouTube können Sie sich das Video dieser spannenden Unterhaltung ansehen.

Teil 1: http://www.youtube.com/watch?v=pRmF1Qpaam4

Teil 2: http://www.youtube.com/watch?v=HmdToTNb1ds

Im weiteren Verlauf der Tagung wurde INTERCEPT TECHNOLOGY durch verschiedene Fachbeiträge aus der Praxis vorgestellt.

Ein Vortrag der GETRAG Ford Transmissions aus Köln stellte eindrucksvoll klar, dass man durch den Einsatz der Intercept Technologie den Ausschuss auf Null senken kann und somit eine erhebliche Kosteneinsparung erreicht.

Wie die Verpackungsprozesse mit INTERCEPT TECHNOLOGY ™ verbessert werden können, berichtete Herr Dirk Dietzel von Wepa Verpackungen anhand von einigen Projekten, die unter seiner Leitung bereits erfolgreich abgeschlossen wurden.

Matthias Katzenberger, Horna GmbH, befasste sich mit dem Thema „Langzeitlagerung“, die mit INTERCEPT TECHNOLOGY ™ kein Problem mehr darstellt, zumal eine Garantie von 15 Jahren gewährt wird.

Den Abschluss der Fachvorträge machte Johannes Gorbach aus Österreich mit seinem Bericht über Beispiele der Mehrwegverwendung der Interceptfolie.

Beim Mittagessen in der Kompressorenhalle, dem heutigen Casino Zollverein, nutzten unsere Gäste die Gelegenheit, zum Thema Korrosionsschutz Erfahrungen auszutauschen.

Der anschließende Zechenrundgang ermöglichte den Teilnehmern, das Weltkulturerbe „Zeche Zollverein“ näher kennenzulernen und einen Einblick in die Bauhaus-Architektur und die Technik dieser Zeche zu erhalten.

Zum Abschluss präsentierte Erich Bitter, der bekannte Designer der gleichnamigen Luxusfahrzeuge seine neueste Entwicklung, den Bitter Vero, der zuvor in einer „Intercept-Garage“ geparkt war